Nach 18 Monaten Bauzeit durfte die Kindlimann AG diesen Sommer auf einem Areal von 44'000 m2 ihren Neubau in Tägerschen fertigstellen. Seither ist der Umzug von unseren bisherigen Standorten in Wil und Schwarzenbach bei laufendem Betrieb in Gang. Es ist eine lange und komplexe Umzugsphase, schliesslich mussten ein Materialbestand von 11'000 Tonnen (Rohre, Profile, Rohrzubehör und Vollmaterial) sowie unser Maschinenpark mit über 60 Anlagen an den neuen Standort im Hinterthurgau verschoben werden.

Mit dem Neubau haben wir zwar den Kanton gewechselt, sind aber im Gebiet des WirtschaftsPortalOst geblieben. Für Unternehmer spielen die Kantonsgrenzen ohnehin eine untergeordnete Rolle. Wir sind sehr glücklich, dass wir damit unseren rund 180 Mitarbeitenden, die zwischen Bodensee und Zürich zuhause sind, einen topmodernen Arbeitsplatz nahe am bisherigen Standort bieten können. Auf das Regionale legen wir ohnehin viel Wert, obwohl die Kindlimann AG zu einer weltweit operierenden Unternehmensgruppe gehört: So konnten wir beim Neubau mit seinen rund 50 Millionen Franken Investitionsvolumen, grösstenteils aus der Nähe berücksichtigen. Vom Planungsbüro, über den Metallbau bis zu den Elektroinstallationen vergaben wir die Aufträge bewusst an regional verankerte Betriebe. Denn weshalb auswärtige Unternehmen beiziehen, wenn in der Region alles wettbewerbsfähig und in bester Qualität vorhanden ist? Der Erhalt von Arbeitsplätzen in der Region ist uns wichtig, schliesslich sind auch wir als Kindlimann AG darauf angewiesen, genügend Fachkräfte rekrutieren zu können. Das WirtschaftsPortalOst WPO setzt genau hier an, weshalb ich mich auch gerne als Delegierter von WPO engagiere. Ganz im Sinne des Labels eines grossen Detaillisten: "Aus der Region. Für die Region."

Pirmin Helbling
Vorsitzender der Geschäftsleitung, Kindlimann AG / WPO-Delegierter


Weitere WPO-Kolumnen aus der Regi die Neuen sind hier abrufbar.